Menu Content/Inhalt
Home Katastrophenschutz Sanitätszug
Sanitätszug PDF Drucken E-Mail

           Foto: D.  Winter / DRK  e.V.

           Foto: D.  Winter / DRK e.V.

           Foto: D. Winter / DRK e.V.

        Sanitätszüge des Odenwaldkreises

mit unserem KTW-B sind wir im
2. Sanitätszug
des Odenwaldkreises mit dabei.

Der Odenwaldkreis verfügt über
2 Sanitätszüge im Rahmen
des Katastrophenschutzes


Die beiden Züge können rund um die Uhr im Falle einer Katastrophe über Funkmeldeempfänger alarmiert werden.
Die Inanspruchnahme von Katastrophenschutzeinheiten ist aber nicht nur im Katastrophenfall, sondern auch bei größeren Schadensfällen unterhalb der Katastrophenschwelle möglich. Gebraucht werden sie für Einsätze, die über die alltägliche Gefahrenbewältigung und -abwehr hinausgehen, wie etwa zur Reaktion auf Unfälle mit einer Vielzahl von Verletzten , die rettungs- und sanitätsdienstlich versorgt und betreut werden müssen.
Die Züge setzen sich wie folgt zusammen:

1. Sanitätszug Odenwald           2. Sanitätszug Odenwald

ELW1 /KdoW
GW-SAN
RTW
KTW-B
KTW-B
KTW-B
KTW-4

Bereitschaft Erbach
Bereitschaft Erbach                   
Bereitschaft Erbach
Bereitschaft Rothenberg
Bereitschaft Beerfelden
Bereitschaft Würzberg
Bereitschaft Vielbrunn

ELW1 /KdoW
GW-SAN
RTW
KTW-B
KTW-B
KTW-B
KTW-4

Bereitschaft Lützelbach
Bereitschaft Breuberg
Bereitschaft Breuberg
Bereitschaft Fr.-Crumbach
Bereitschaft Hoechst
Bereitschaft Bad-König
Bereitschaft Brensbach


Foto: Odenwaldkreis


Alarmübung am 10.12.2011
Die beiden für die Menschenrettung und Verletztenbehandlung bei Großunfällen und anderen Katastrophen gebildeten Sanitätszüge des Odenwälder Roten Kreuzes sind voll einsatzfähig.
Das ergab ein unvermuteter Test der Staffeln.
den kompl. Bericht können Sie unter folgendem Link ansehen:
http://www.echo-online.de/region/odenwaldkreis/erbach/Im-Katastrophenfall-bleibt-keiner-allein;art1269,2445183
klicken Sie auf ein Bild um sie zuvergrößern